5 Aufführungen für 80 Euro

Sie können zwischen folgenden Termin- Kombinationen wählen:

Abonnement Freitag I,  Beginn jeweils 19.30 Uhr:
30. August 2019, 11. Oktober 2019, 10. Jan. 2020, 21. Feb. 2020, 3. April 2020

Abonnement Freitag II,  Beginn jeweils 19.30 Uhr:
6. Sept. 2019, 18. Okt. 2019, 17. Jan. 2020, 28. Feb. 2020, 17. April 2020

Abonnement Freitag III, Beginn jeweils 19.30 Uhr:
13. Sept. 2019, 25. Okt. 2019, 24. Jan. 2020, 6. März 2020, 24. April 2020

Abonnement Freitag IV, Beginn jeweils 19.30 Uhr:
20. Sept. 2019, 1. Nov. 2019, 31. Jan. 2020, 13. März 2020, 1. Mai 2020

Abonnement Sonnabend I, Beginn jeweils 19.30 Uhr:
31. August 2019, 12. Okt. 2019, 11. Jan. 2020, 22. Feb. 2020, 4. April 2020

Abonnement Sonnabend II, Beginn jeweils 19.30 Uhr: 
28. September 2019, 19. Okt. 2019, 18. Jan. 2020, 29. Feb. 2020, 18. April 2020

Abonnement Sonnabend III, Beginn jeweils 19.30 Uhr:
14. Sept. 2019, 26. Okt. 2019, 25. Jan. 2020, 7. März 2020, 25. April 2020

Abonnement Sonnabend IV, Beginn jeweils 19.30 Uhr:
21. Sept. 2019, 2. Nov. 2019, 1. Feb. 2020, 14. März 2020, 2. Mai 2020  

Abonnement Sonntag I,  Beginn jeweils 16 Uhr:
1. Sept. 2019, 13. Okt. 2019, 12. Jan. 2020, 23. Feb. 2020, 5. April 2020

Abonnement Sonntag II, Beginn jeweils 16 Uhr:
8. Sept. 2019, 20. Okt. 2019, 19. Jan. 2020, 1. März 2020, 19. April 2020

Abonnement Sonntag III, Beginn jeweils 16 Uhr:
15. Sept. 2019, 27. Okt. 2019, 26. Jan. 2020, 8. März 2020, 26. April 2020

Abonnement Sonntag IV, Beginn jeweils 16 Uhr:
22. Sept. 2019, 3. Nov. 2019, 2. Feb. 2020, 15. März 2020, 3. Mai 2020  



Ihre Vorteile auf einen Blick

Reservierte Plätze an Ihrem Lieblingstisch. Sie besuchen fünf Aufführungen und sparen 30% gegenüber dem normalen Eintrittspreis.

Als Abonnent erhalten Sie 10% Ermäßigung auf Eintrittskarten für die Reihe „hoftheater spezial“ , für unser Weihnachtmärchen und die Weihnachtlesung.

Bis zu zwei Tagen vor der von Ihnen gebuchten Vorstellung können Sie die Karten gegen einen anderen Termin tauschen (telefonisch oder persönlich). Ihr Abonnement ist übertragbar.

Buchen Sie Ihr Abonnement ab sofort unter Tel. 040 68 15 72 oder per E-Mail: karten[at]hoftheater.de



Fünf Frauen und ein Mord
Eine viktorianische Kriminalkomödie von Gladys Heppleworth
Als es auf dem abgelegenen Heartstone Anwesen zu einem tödlichen Unfall kommt, wird Inspector Hollister mit der Untersuchung des Falles betraut. Er stößt zunächst bei den fünf Frauen, die das Anwesen bewohnen, auf eine Wand des Schweigens, doch nach und nach kann Hollister Licht in das Gewirr aus Lügen und Geheimnissen bringen. Aber nichts auf Heartstone ist, wie es scheint ...!
30.8. bis 29.9.2019


Venedig im Schnee
Komödie von Gilles Dyrek

Patricia wird von ihrem Freund, mit dem sie sich heftig gestritten hat, zu einem Abendessen mitgeschleppt, wo sie niemanden kennt. Wütend beschließt sie, den ganzen Abend kein Wort von sich zu geben, was dazu führt, dass die Gastgeber sie für eine Ausländerin halten. Perfide und mit diabolischem Vergnügen steigt Patricia in dieses Spiel ein: Plötzlich redet sie eine Phantasiesprache und erfindet sich ein vom Krieg heimgesuchtes Heimatland mit dem Namen Chouvenien. Als ihr die Gastgeber Geschenke für die notleidende Bevölkerung ihres Heimatlandes aufdrängen, greift sie freudig zu, ja, sie macht sich einen Heidenspaß daraus, sie zu immer neuen „guten Taten“ für ihre Landsleute zu animieren, bis das Ganze fast zur Tragödie ausartet.
11.10. bis 3.11.2019

Warte, bis es dunkel ist
Krimi von Frederick Knott
Die Gangster Mike, Carlino und Roat haben es auf eine heroinbefüllte Spielzeugpuppe abgesehen, die der Fotograf Sam Hendrix nichtsahnend nach New York eingeflogen hat. Um an die Puppe zu gelangen, locken die Gangster Sam aus dem Haus und glauben, mit Sams blinder Frau Suzy ein leichtes Spiel zu haben. Doch Suzy ahnt, dass es sich bei Mike und den sonderbaren Besuchern um Betrüger und bei der Puppe um kein gewöhnliches Spielzeug handeln muss. Mit Hilfe der Nachbarstochter Gloria ändert sie die Spielregeln und spielt unter ihren Bedingungen. Sie dunkelt die Wohnung vollständig ab. So ist sie den sehenden Kriminellen überlegen. Ein unerbittlicher Kampf beginnt - auch unter den Ganoven. Der Psychopath Roat meuchelt seine Kumpane. Suzy scheint durch ihren cleveren Trick Oberhand im Todeskampf zu gewinnen. Doch dann findet Roat eine Lichtquelle ...
10.1. bis 9.2.2020

Hauptsache gesund!
Komödie von Jens Hajek und Claudia van Veen
Nicole ist Schauspielerin und lebt seit Jahren mit Tom, einem Fussballtrainer, glücklich - aber unverheiratet - zusammen. Als Nicole realisiert, dass sie schwanger ist, sieht sich das Paar mit den üblichen Fragen konfrontiert: Wie sagen wir es unseren Eltern? Können wir uns ein Kind überhaupt leisten? Wollen wir nun heiraten? Brauchen wir eine größere Wohnung? Ein größeres Auto? Wer geht weiter arbeiten - wer bleibt zu Hause? Und natürlich: Wollen wir einen Jungen oder ein Mädchen? Diese existentiellen Fragen werden mit Nicoles Mutter Dagmar, einer recht naiven und etwas weltfremden Dame und Toms Vater Hans, einem rauen und ungehobelten Seebären diskutiert.
21.2. bis 22.3.2020

Die Maria und der Mohamed
Komödie von Folke Braband

Maria war ihr ganzes Leben lang eine selbstbestimmte Frau. Die betagte Witwe lebt mit ihrem Kater allein im Haus. Obwohl sie gebrechlicher wird, verweigert sie jede Hilfe, zu der Tochter Hanna sie überreden will. Eine professionelle Pflegerin verlässt nach einem Tag heulend das Haus. Nur Mohamed, einen Schützling Hannas aus der Flüchtlingsbetreuung, lässt Maria an sich heran. Trotz kritischer Haltung zur aktuellen Asyldebatte schließt sie Mohamed in ihr Herz, während sich bei Hanna Zweifel über die Geschichte des jungen Syrers regen. Ein Stück, voll in unserer Zeit. Als Komödie? Wie das? Maria und Mohamed zeigen es Ihnen!
3.4. bis 10.5.2020