Der Tod und das Mädchen

Eigenproduktion
DTUDM_quer
Datum: Samstag, 24. Februar 2024 19:30

Termine vom 23. Feb. bis 24. März
von Ariel Dorfman ----------------------------------------------------------------------------------


Paulina Salas möchte ihre unbewältigte Vergangenheit gern ans Licht bringen. Vor Jahren wurde sie zerbrochen, als sie von Soldaten verschleppt, verhaftet und in der Haft gefoltert und vergewaltigt wurde. Obwohl sie ein normales bürgerliches Leben mit ihrem Ehemann Gerardo führt, lässt ihr unbewältigtes Trauma ihr keine Ruhe.
Der Konflikt des Stückes entbrennt, als Gerardo einen Gast mit nach Hause bringt, in dem sie glaubt, den Arzt zu erkennen, der in der Haft die Folterung überwacht und sie vergewaltigt hat. Obwohl sie ihren Peiniger niemals gesehen hat, lässt seine Stimme und sein Geruch bei ihr keinen Zweifel offen.
Der Wunsch nach Rache für die frühere Erniedrigung wird in ihr so stark, dass sie alle gesellschaftlichen Normen vergisst, um dem Unbekannten ein Geständnis abzutrotzen                                                             

Regie:
Stefan
Leonard
(Vita)

Mit:    
Valerija
Laubach
(Vita)
Udo
Eickelmann
(Vita)
Jörg
Nadeschdin
(Vita)

 

Verfügbare Plätze
113
Anzahl Plätze
120
Eintritt:
30 €
Eintritt (ermäßigt):
28 €
Ermäßigung für: Rentner, Schwerbehinderte

 

Alle Termine


  • Freitag, 23. Februar 2024 19:30
  • Samstag, 24. Februar 2024 19:30
  • Sonntag, 25. Februar 2024 16:00
  • Freitag, 1. März 2024 19:30
  • Samstag, 2. März 2024 19:30
  • Sonntag, 3. März 2024 16:00
  • Freitag, 8. März 2024 19:30
  • Samstag, 9. März 2024 19:30
  • Sonntag, 10. März 2024 16:00
  • Freitag, 15. März 2024 19:30
  • Samstag, 16. März 2024 19:30
  • Sonntag, 17. März 2024 16:00
  • Freitag, 22. März 2024 19:30
  • Samstag, 23. März 2024 19:30
  • Sonntag, 24. März 2024 16:00